Hugo Read studierte Querflöte und Altsaxophon an der Musikhochschule Köln. Er ist Förderpreisträger des Landes NRW verliehen für herausragende Leistungen auf dem
Gebiet des Jazz und der Neuen Musik und seit 1991 Professor an der Folgwang Hochschule Essen. Hugo Read hat eine eigenständige Spiel- und Kompositionsweise entwickelt, in der sich europäische Finesse und neuer Jazz, Elemente der E-Musik und rhythmische Energie, akustische Basis und elektronische Beigaben zu einer eigengeprägten Klangwelt verbinden. Er konzertierte u.a. mit dem Komponisten Karl
Heinz Stockhausen, Ensemble Modern, Kenny Wheeler, Rainer Brüninghaus, schrieb Auftragskompositionen u.a. für den NDR, SWR und WDR und veröffentlichte zahlreiche CDs.


Dirik Schilgen studierte Jazz und Popularmusik am Conservatorium Hilversum. Seit seinem Studium ist er als freier Musiker und Pädagoge (u.a. Djam Jazz school Amsterdam, div. Jazzworkshops) tätig. Seine stilistische Vielseitigkeit und
einfühlsames Spiel machen ihn zu einem gefragten Studio - und Liveschlagzeuger. Zahlreiche Konzerttourneen und CD-Produktionen führten ihn durch Deutschland und Europa u.a. mit Martin Classen, Florian Poser, Carolyn Breuer, Thomas Stabenow, Tobias Langguth.


Stephan Schmolck
studierte Kontrabass und Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit (div. Jazz workshops, Dozent an Dr. Hoch´s Konservatorium Frankfurt a.M., Jugendmusikschule Frankfurt a .M.), wirkte er bei zahlreichen Radio-, Fernseh- und Plattenproduktionen mit u.a. mit Hans Koller, Heinz Sauer, Art Farmer und Bob Mover. Als Bassist und Komponist arbeitet er regelmäßig mit dem Jazzensemble des Hessischen Rundfunks und der Frankfurt Jazz Big Band. 1994 erhielt er einen Kompositionsauftrag für das Jazzfestival Frankfurt. Eigene Kompositionen auf der CD Stephan Schmolck "Rites of Passage" und "Exchange" mit dem Heinz Sauer Trio.


Wolf Mayer studierte Schulmusik und Klavier an der Musikhochschule Karlsruhe und Jazz in Boston und New York. Er ist Stipendiat der Kunststiftung Baden- Württemberg. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit (zahlreiche Jazzworkshops,
Vorträge, Mitautor zweier Klavierschulen) ist er vielbeschäftigter Pianist und Komponist vom Jazz bis zur zeitgenössischen Musik. Seit 2005 ist er Professor für Schulpraktisches Klavierspiel an der Hochschule für Musik Saar. In verschiedenen Formationen spielt er Konzerte im In-und Ausland, Radio und Fernsehen u.a. mit Louis Sclavis, Annette Lowman, Lydie Auvray. Als Studiomusiker ist er auf zahlreichen CD Produktionen vertreten. Eigene Kompositionen sind u.a. veröffentlicht auf den CDs "windows" (1991) "I do believe
in spring" (1998) und "roots and wings" (2001).